Kontakt

Wir über uns

Stimmen

Tantra-Lexikon

Mantra-Praxis

Literatur

Video

Kumbh Mela 2001

Links

Tantra-Lexikon "S"

 

 

Sadhana (sanskrit) rituelle Mediationspraxis mit dem Ziel, eine bestimmte Ebene spiritueller Verwirklichung zu erreichen
   
Sahasrara siebtes oder Kronen-Chakra; steht für die Verbindung zum Göttlichen, zum Kosmos, zum Universum. Hier herrscht völliges Einssein mit der kosmischen Energie.
   
Samadhi meditativer Zustand, Bewusstseinszustand, der über Wachen, Träumen und Tiefschlaf hinausgeht und in dem das Denken aufhört.
   
Sarasvati Schutzpatronin der vierundsechzig Künste des Tantra und Göttin der Kunst und Musik
   
Sattva (sanskrit) Wahrheit, Essenz; eine der drei Gunas, der Energieformen des Universums
   
Shakti (sanskrit) Weibliches Prinzip des Universums. Partnerin von Shiva. Aktive, schöpferische Kraft und Macht des Tantra.
   
Shiva (sanskrit) Männliches Prinzip des Universums. Partnerin von Shakti als Parvati in ihrem wohlwollenden Aspekt und von Kali als ihrem furchterregenden Aspekt. Durchdringende Kraft konzentrierter Energie.
   
Surya (sanskrit) Sonnengott. Dargestellt als golden glänzendes Wesen auf einem Himmelswagen, der von sieben Pferden gezogen wird.
   
Svadhishthana zweites oder Sexualchakra, steht für das Element Wasser, für Sexualität, Phantasie, Fließenlassen von Gefühlen