Kontakt

Wir über uns

Stimmen

Tantra-Lexikon

Mantra-Praxis

Literatur

Video

Kumbh Mela 2001

Links

Tantra-Lexikon "M"

 

 

Madya (sanskrit) Wein. Ein Element des Rituals der Fünf M. Symbolisiert das Element Feuer.
   
Mahakala Name für Shiva in der Funktion als Herr der Zeit und als tantischer Beschützer.
   
Maithuna (sanskrit) Sexuelle Vereinigung. Rituelle Vereinigung von Shiva und Shakti, dem männlichen und weiblichen Prinzip im Universum. Der letzte Schritt im Ritual der Fünf M - symbolisiert hier das Element Raum (Äther).
   
Mala Perlenkette als Zählhilfe zur Rezitation von Mantren, meist mit 108 Perlen aus Sandelholz, Lotossamen oder Edelsteinen
   
Mamsa (sanskrit) Fleisch. Ein Element des Rituals der Fünf M. Symbolisiert das Element Luft.
   
Mandala (sanskrit) Kreis. Mystischer Kreis, umschlossener Raum.
   
Manipura drittes oder Nabelchakra; steht für das Element Feuer, für Macht und Ohnmacht, den Willen und die Durchsetzungskraft
   
Mantra Mystische Tonsilben in der heiligen Ursprache, dem Sanskrit. Sie werden benutzt, um den Geist zu kontrollieren und zu konzentrieren. Sie können auch benutzt werden, um sexuelle Energie bewußt wahrzunehmen, zu kontrollieren und zu transzendieren.
   
Matsya (sanskrit) Fisch. Ein Element des Rituals der Fünf M. Symbolisiert das Element Wasser.
   
Meditation (lat.: "Nachdenken über...") Beruhigung und Zentrierung des Geistes, Alphazustand des Gehirns, Zustand jenseits von Gedanken. Spirituelle bewußtseinsverändernde Praxis.
   
Mudra (sanskrit) Getreide. Ein Element des Rituals der Fünf M. Symbolisiert das Element Erde.
   
Muladhara erstes oder Basischakra; steht für das Element Erde, für körperliches Wohlbefinden, Sicherheit, grundlegende Bedürfnisse, Gesundheit, Schutz