Sexualberatung

Atemarbeit

Energiearbeit

Sexualberatung

 

Was kann Sexualberatung oder Sexualtherapie?

 

Sexuelle Störungen jeglicher Art sind immer ein Verlust an Lebensqualität. Sie verhindern eine befriedigende Sexualität und damit das allgemeine Wohlbefinden. Der Mensch ist immer als Einheit von Körper, Geist und Seele zu betrachten. Insofern sollten Störungen der Sexualität ernst genommen werden!

Fachliche Sexualberatung ist ein Weg aus dem Dilemma.

Störungen im sexuellen Empfinden oder in der sexuellen Funktion, also insgesamt in der Sexualität, sind weiter verbreitet als allgemein angenommen und gehören zu den großen Tabus unserer Zeit.
Auf keinem anderen Gebiet gibt es so viele Fehleinschätzungen, Irritationen und Fehlinformationen.

Männer sind unter Umständen irritiert durch die elterliche Verständnislosigkeit bezüglich natürlicher Entwicklungen. Sie werden zu schlechtem Gewissen, Eile und Heimlichkeit erzogen, was einem späteren reifen Sexualleben entgegensteht.
Sie lernen im Beruf ziel- und erfolgsorientiert, schnell und pünktlich ihre Arbeit abzuliefern, „möglichst viel Leistung in kürzester Zeit“. Oft überträgt sich der Leistungsgedanke in die Sexualität. Dann tritt die Tatsache, daß sexuelle Erfüllung nur möglich wird durch Hingabe und Loslassen, völlig aus dem Fokus.

Frauen geraten durch eine Erziehung zur Angepasstheit, Unterordnung und Passivität, und durch die späteren vielseitigen gesellschaftlichen Anforderungen in Organisation und Strukturierung ihres Lebens, von Beruf und Familie, im Grunde in den Sog männlicher Werte und Normen. Das Vertrauen in die weibliche Intuition, an die „lebendige Kraft“ ging verloren. Dadurch leben viele Frauen – ohne es wirklich zu wollen - heute gegen ihre Natur, schützen ihr Inneres und werden „hart“. Die Folge ist: ihre Hingabefähigkeit geht verloren.

Vielfach sind es Unwissenheit und daraus abgeleitete Hemmungen oder Abwehrreaktionen, die zu Problemen führen. Hier hilft Sexualberatung durch Aufklärung und Information. Sie hilft Leidensdruck zu vermindern und einen lustvolleren Umgang mit der eigenen Sexualität zu erreichen - ganz gleich, ob Sie als Single oder in einer Beziehung leben. Bitte sprechen Sie mich unbekümmert an, was auch immer Ihre Frage ist.

Hier geht es zur Online-Terminvergabe.

 

Sexualberatung

 

 

Sexuelle Wünsche

Die meisten von uns halten ihre sexuellen Wünsche und Sehnsüchte mit Schuldgefühlen oder aus Scham im geheimen verborgen. Und dieses Verbergen kostet sehr viel Energie. In unserer sexuellen Wunschwelt ist eine enorme Sprengkraft gebunden. Wenn wir diese Energie behutsam freisetzen, indem wir unsere Wünsche ans Licht holen und mit ihnen spielen, eröffnet sich eine ganz neue Dimension von Kreativität und Erlebnisfähigkeit in unserer Sexualität – für uns und unseren Partner. Die dunklen Schatten von Schuldgefühlen und Scham können sich im Licht unserer Erfahrungen auflösen und in Lachen und Spaß verwandeln.

Die Abwertung und Verurteilung unserer Sexualität ist Jahrhunderte alt. Vor allem die etablierten Religionen verteufelten und verteufeln Sexualität als etwas Dunkles, „Schmutziges“ und spalten die körperliche Liebe als „niedrige Fleischeslust“ ab von höheren Formen der Liebe. Sexualität wurde zu etwas Verbotenem, Privatem oder aber zur ehelichen „Pflicht“, die sich ungesehen und ungehört in der Nacht hinter verschlossenen Türen abzuspielen hat. Selbst wenn wir heute über diese Auffassungen lachen und sie als moderne Menschen von uns weisen, arbeiten sie oft im Verborgenen weiter. Die enorm vitalen, instinktiven Kräfte unserer Sexualität wurden domestiziert, indem sie in unser Unterbewußtsein „abgeschoben“ wurden. Hier führen sie als ungelebte Schattenkräfte ihr Eigenleben. Es kommt zur Stauung sexueller Energie, die zu psychosomatischen Krankheiten führen kann. Gefühle von Sinnlosigkeit und Unerfülltsein sowie eine irrationale Destruktivität stellen sich ein. Als Folge davon errichten wir immer höhere Schutzwälle gegen jede Form von Lebendigkeit, und ein Teufelskreis entsteht: Je mehr der innere Kreislauf unserer libidinösen Energie unterbrochen wird, desto weniger fühlen wir uns in der Lage, unser Leben zu genießen. Das Gefühl intensiver Lebenslust, das wir als Kinder kannten, verblaßt nach und nach ganz. Aus dem wilden Stier wird ein kastrierter Ochse, der sich vor jeden Karren spannen läßt. Menschen, die von ihren Gefühlen und dem Strom der vitalen orgasmischen Energie abgeschnitten sind, können in allen Lebensbereichen leicht manipuliert werden. Ein tiefes Gefühl von Liebe hingegen und eine lustvoll gelebte Sexualität aktivieren die gewaltigen und spontanen Kräfte in uns, die unserem Leben neue Fülle und eine kreative Richtung geben.

Wenn wir bereit sind, die Kraft und Tiefe unserer sexuellen Lebensenergie neu zu entdecken, löst sich die Verknüpfung von Sexualität und Schuld. Tantra bejaht unsere Sexualität in allen Dimensionen. Wir sind aufgefordert, unsere Sinnlichkeit mit der vorbehaltlosen Offenheit von Kindern zu erforschen, zu genießen und kreativ zu gestalten. Der Weg sagt Ja zu all unseren sexuellen Wünschen und Sehnsüchten. Er lädt uns ein, sie bewußt zu erhellen, statt sie schuldbewußt zu verstecken. Tantra ermutigt uns dazu, eine positive Vision unserer Sexualität zu entwickeln und diese praktisch zu erfahren.

Aus: Das Tantra-Praxisbuch. Plesse /St.Clair: Sexuelle Wünsche